Projektbericht Garage Willy Berger

«Unsere Wünsche wurden verstanden und dann mit wenig Aufwand für unsere Seite umgesetzt. Die flexibel aufgebaute Software und die kompetenten Leute ermöglichten einen unkomplizierten Projektablauf.»

Portrait Marie-Therese Berger und Sascha Bärtschiger

Ausgangslage

Bei der Garage Willy Berger wird Tradition grossgeschrieben. Im Sommer 2018 hat Garage Willy Berger das 70-jährige Jubiläum gefeiert. Was vor vielen Jahren als Kleinbetrieb anfing, der vorwiegend Autotraktoren zusammenbaute, ist heute eine vielseitige Reparaturwerkstatt mit Traktoren- und Maschinenhandel. Dabei stehen die Marken Steyr, Case und Pöttinger im Zentrum. Zusätzlich werden Kleingeräte von Husqvarna angeboten und Baumaschinen vermietet.

Nicht zuletzt diese Vielseitigkeit führte dazu, dass die Garage Willy Berger in den letzten Jahren stetig gewachsen ist und mittlerweile sechs Landmaschinen- und Automechaniker, einen Verkäufer sowie zwei Lernende angestellt hat.

Vorgaben des Kunden

  • Schnittstellen zu Lieferanten
  • Moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche
  • Unkomplizierte und korrekte Abwicklung der Maschinengeschäfte

Entscheid für die Informaticon

Weil die bestehende Software keine Updates mehr zur Verfügung stellte und auch der Support eingestellt wurde, mussten die Verantwortlichen der Garage Willy Berger nach einer neuen Softwarelösung suchen. Dabei entschieden sie sich für eine stark in der Branche verankerte Lösung. Da sich diese neue Software aber als ineffizient erwies, musste die Evaluation neu gestartet werden. Nach der Prüfung von diversen Anbietern fiel die Wahl auf die Informaticon Business Software A3.

Sascha Bärtschiger

Interview mit Sascha Bärtschiger

Geschäftsleitung
Garage Willy Berger

Welche Kriterien waren entscheidend, die Informaticon Business Software A3 einzusetzen?

Das Gesamtpaket bot schlicht und einfach das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Software ist einfach aufgebaut und bietet alle Funktionen, die für einen Landmaschinenbetrieb wichtig sind. Durch die klare Struktur und die übersichtliche Gestaltung wurde die Einarbeitungszeit massgeblich verkürzt. Neben der Software wurden wir von der Informaticon auch bei der Hardware beraten. Somit haben wir bei der gesamten IT nur noch einen Anbieter. Ein zusätzliches Argument war, dass Informaticon eine Schweizer Firma ist.

Wie haben Sie die Betreuung von Informaticon während der Projektphase erlebt?

Wir haben die Betreuung als sehr angenehm empfunden. Die Kommunikation war stets offen und direkt. Unsere Wünsche wurden verstanden und dann mit wenig Aufwand für unsere Seite umgesetzt. Die flexibel aufgebaute Software und die kompetenten Leute ermöglichten einen unkomplizierten Projektablauf.

Wurden die Abmachungen eingehalten?

Ja, alle Funktionen wurden wie abgemacht umgesetzt und auch die Termine wurden eingehalten.

Welche Vorteile bietet Ihnen die Software heute, die Sie mit dem alten System nicht hatten?

Ein grosser Vorteil ist, dass der Maschinenhandel einfach und sauber abgewickelt werden kann. Zusätzlich sparen wir mit der komplett integrierten Buchhaltung viel Zeit. Auch die Auftragsbearbeitung ist viel moderner als vorher und einfach zum Bedienen. Da die Software auf unsere Bedürfnisse angepasst werden konnte, bestehen keine überflüssigen Funktionen. Deshalb können wir nun schnell und effizient arbeiten.

Wo sehen Sie Optimierungspotenzial bei der Informaticon Business Software?

Optimierungspotenzial sehe ich bei Zusatzmodulen wie zum Beispiel einem Mietmodul. Ausserdem wird in Zukunft webbasiertes Arbeiten sicher ein grosses Thema werden.

Hatten Sie nach der Realisation des Projektes noch Kontakt zu Informaticon?

Wir sind gerne Referenzkunde für die Informaticon, weil wir vom Produkt und auch von den Leuten, die dahinter stehen, überzeugt sind. Es gibt immer wieder mal kleine Diskussionen über mögliche Anpassungen und Erweiterungen. Der Support ist sehr gut und kann bei Fragen schnell helfen.

Hat sich die Investition in die Informaticon Business Software rückblickend gelohnt?

Ja, wir würden es rückblickend nochmals machen. Einerseits ist die Zusammenarbeit sehr angenehm. Andererseits schätzen wir die vielen Optimierungen und sehen die Zeitgewinne. Zusätzlich läuft das System sehr stabil.

Schlussbetrachtung von Informaticon