Projektbericht Garage Luzzani GmbH

Team Garage Luzzani

Ausgangslage

In Schattdorf, südlich des Vierwaldstättersees, begann 2004 die Erfolgsgeschichte des Jungunternehmers Roger Luzzani. Er übernahm die bestehende Garage R. Zgraggen und führt sie seither unter dem Namen Garage Luzzani GmbH weiter. Der einstige Kleinbetrieb wurde in den letzten zehn Jahren zu einer festen Grösse in der Region Uri und beschäftigt mittlerweile einen Automobildiagnostiker, drei Mechatroniker und drei Auszubildende. Dieses Wachstum verdankt die Garage Luzzani GmbH ihren langjährigen zufriedenen Kunden, die für eine stets gute Auslastung sorgen.

Vorgaben des Kunden

  • Schnittstellen zu gängigen Ersatzteillieferanten
  • Übersichtliche Benutzeroberfläche, klare Abläufe und ein modernes Design
  • Professioneller und zuverlässiger Support

Entscheid für Informaticon

Von Anfang an war es für Roger Luzzani wichtig, sich auf einen zuverlässigen Partner für Ersatzteile und Knowhow verlassen zu können. Mit dem Unternehmen Hostettler Autotechnik AG und dem freien Garagenkonzept Autofit wurde er schliesslich fündig. Als Roger Luzzani von einem neuen Softwarepartner der Hostettler Autotechnik AG erfuhr, war er sofort interessiert mehr darüber zu erfahren, da er mit seinem bisherigen Anbieter nicht mehr zufrieden war. Nach einer Vorführung der Informaticon Business Software entschied er sich als erster Autofit-Partnerbetrieb, das Pilotprojekt mit der Informaticon durchzuführen.

Roger Luzzani

Interview mit Roger Luzzani

Geschäftsführer der Garage Luzzani GmbH
Garage Luzzani GmbH

Welche Kriterien waren ausschlaggebend für den Entscheid, die Informaticon Business Software einzusetzen?

Beim bestehenden Anbieter war ich unzufrieden mit dem Support. Deshalb war für mich neben dem Funktionsumfang der Software der persönliche Eindruck ein wichtiges Argument. Die Informaticon hinterliess bei mir von Anfang an einen sehr kundenorientierten Eindruck.

Wie haben Sie die Betreuung von Informaticon während der Projektphase erlebt?

Sehr gut, alle Mitarbeitenden der Informaticon waren stets freundlich und kompetent. Anstatt stundenlang hin und her zu telefonieren, nahm man sich die Zeit, während der Projektphase direkt in meinem Geschäft vorbeizukommen, um Anpassungen und Korrekturen zu besprechen. Somit war die Zusammenarbeit für mich sehr angenehm.

Wurden die versprochenen Termine und Funktionen umgesetzt?

Die Funktionen wurden allesamt ansprechend umgesetzt. Auf zwei weitere Schnittstellen warte ich noch. Die Termine konnten nicht alle ganz eingehalten werden. Da bei mir ein Pilotprojekt für Autofit- und Autoprofi-Partner durchgeführt wurde, gab es einige Neuentwicklungen, die mehr Zeit beanspruchten als geplant.

Welche Vorteile bietet Ihnen die Informaticon Business Software, die Sie mit dem alten System nicht hatten?

Ich habe nun eine moderne, übersichtliche und insgesamt einfach benutzerfreundliche Software im Einsatz. Denn was bringt eine Software, die alle notwendigen Funktionen hat, wenn man sie nicht bedienen kann? Zusätzlich habe ich kompetente Ansprechpartner seitens Softwareanbieter.

Wo sehen Sie Optimierungspotenzial bei der Informaticon Business Software?

Mir fehlen aktuell noch zwei Schnittstellen zu Ersatzteillieferanten. Diese werden aber noch dieses Jahr umgesetzt. Ansonsten wurde das Programm auf meine Anforderungen zugeschnitten.

Hatten Sie nach der Realisation des Projektes noch Kontakt zu Informaticon?

Im Zusammenhang mit Supportanfragen und Anpassungswünschen habe ich nach wie vor Kontakt zu Informaticon. Egal, mit wem ich Kontakt habe, es wird mir immer kompetent und freundlich weitergeholfen. Die persönliche Betreuung der Kunden ist eine grosse Stärke der Informaticon.

Hat sich die Investition in die Informaticon Business Software rückwirkend gelohnt?

Davon bin ich überzeugt. Weil ich als Pilotkunde viel Zeit investiert habe, verfüge ich nun über eine Software, die für die Bedürfnisse eines Autofit- oder Autoprofi-Partners massgeschneidert ist.

Schlussbetrachtung von Informaticon