Projektbericht Carrosserie Kiener AG

Mitarbeiter mit Tablet, der Schäden fotografiert

Ausgangslage

Seit der Gründung im Jahre 1958 ist die Carrosserie Kiener AG ein kompetenter und innovativer Partner für Carrosserie- und Lackierarbeiten jeglicher Art in und um die Region Bern. Um sich in der permanent bewegenden Fahrzeugbranche so lange erfolgreich zu halten, ist eine kontinuierliche Optimierung der Abläufe unumgänglich. Infolge vieler zeitraubender und doppelt auszuführender Arbeitsschritte, richtete sich der Fokus zur Optimierung auf die Auftragsannahme, Zeitverwaltung und Werkstattplanung.

Dem wachsenden Arbeitsvolumen konnte schon länger nicht mehr ganz Stand gehalten werden, woraus vielfach eine Überbeanspruchung einzelner Mitarbeitenden und zeitraubende, unnötige Arbeitsunterbrüche resultierten. Zur langfristigen Verbesserung sollten diese Arbeitsschritte digitalisiert werden.

Vorgaben des Kunden

  • Zeitersparnis beim Erfassen von Aufträgen
  • Optimierung und Digitalisierung des kompletten Prozesses «Auftragsbearbeitung»
  • Verbesserung der Übersicht in weiteren Bereichen

Entscheid für Informaticon

Bereits seit 2017 vertraut die Carrosserie Kiener AG auf die Softwarelösungen der Informaticon AG. Dank der hohen Zuverlässigkeit und dem guten Funktionsumfang war man mit dem Produkt und der Betreuung sehr zufrieden. Daher entschied sich das Kiener-Team für eine langfristige Zusammenarbeit und einen Ausbau der Lösungen.

Peter Kiener

Interview mit Peter Kiener

Projektverantwortlicher, Mitglied Geschäftsleitung und Leiter Administration
Carrosserie Kiener AG

Wie wurden Sie auf die Carrosserie-Lösung der Informaticon AG aufmerksam?

Der erste Kontakt entstand am Branchenevent in Langenthal, wo das Unternehmen mit einem Messestand vertreten war. Nach den ersten positiven Gesprächen in Langenthal holte ich mir bei bekannten Referenzkunden der Informaticon AG ein paar weitere Auskünfte ein. Infolge des sehr positiven Feedbacks aus der Branche haben wir uns 2017 entschieden, auf die Informaticon Business Software zu setzen.

Wo vereinfacht die eingesetzte Software die tägliche Arbeit?

Es sind viele kleine Einzelteile, die das tägliche Arbeiten erheblich erleichtern. Massgeblichen Einfluss hat hier sicher die einfache Bedienung und der strukturierte Aufbau der Software. Um ein paar einzelne Vorteile hervorzuheben, funktioniert zum Beispiel die Schnittstelle zum Kalkulationsprogramm einwandfrei und die integrierte Dokumentenablage ist ausgesprochen hilfreich beim Ablegen und späteren Suchen von Auftragsinformationen. Auch der stetig zunehmende digitale Datenverkehr (Kommunikation mit Versicherungen und anderen Partnern) kann unkompliziert mit der Software verwaltet werden. Somit war für uns klar, dass wir langfristig auf die Lösungen der Informaticon AG setzen wollen.

Welche Bereiche konnten mit den aktuell umgesetzten Erweiterungen verbessert werden?

Ganz klar konnte der Gesamtprozess der Auftragsbearbeitung vereinfacht und effizienter gestaltet werden. So gilt es vor allem die Auftragsannahme zu nennen. Hier resultierte ein enormer Zeitgewinn, da nun alle Aufgaben in einem Arbeitsschritt erledigt werden können. Zudem konnte in der Werkstatt eine erfreuliche Verbesserung festgestellt werden. Dank der Möglichkeit der mobilen Datenerfassung können die Werkstattmitarbeitenden selbständiger arbeiten und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Die neu eingeführte auftragsbezogene Zeiterfassung liefert zudem schnell wichtige Erkenntnisse zur Nachkalkulation von Aufträgen.

Wo waren die grössten Knacknüsse bei der Einführung der Erweiterungen?

Anfänglich war die Geschwindigkeit der Datenübertragung von den mobilen Geräten in die Software sowie der Ablauf der Auftragsannahme nicht ganz auf unser Auftragsvolumen ausgelegt. Die Informaticon AG konnte aber während des gesamten Projektverlaufs die nötigen Lösungen und Verbesserungen liefern.

Konnten Ihre Vorgaben komplett erfüllt werden?

Unsere Wünsche konnten seit dem Start der Zusammenarbeit immer vollumfänglich erfüllt werden. Dank der Möglichkeit zu individuellen Anpassungen an der Software sowie dem Willen und der Bereitschaft, unsere Anforderungen zu erfüllen, konnte das Produkt perfekt auf unsere Abläufe und Bedürfnisse abgestimmt werden.

Würden Sie sich wieder für die Produkte der Informaticon AG entscheiden?

Ja, neben dem sehr guten Funktionsumfang und dem einfachen und selbsterklärenden Aufbau des Produkts überzeugt Informaticon AG auch bei der Betreuung. Tauchen Probleme im täglichen Betrieb auf – was dank der Zuverlässigkeit der Software selten der Fall ist – wird einem zeitnah geholfen. Zudem sind im Support jederzeit kompetente Personen verfügbar, die Wissen, wo Hand anzulegen ist.

Sind weitere Ausbaustufen geplant?

Da die Informaticon AG ja neben den branchenrelevanten Modulen ebenfalls selbst programmierte Finanzmodule anbietet, ist in nächster Zeit ein Wechsel auf die gesamte Produktpalette geplant. Es geht uns hier vor allem darum, Schnittstellen zu minimieren und von automatisierten Abläufen zu profitieren.

Schlussbetrachtung von Informaticon

Es freut uns sehr, die Carrosserie Kiener AG zu unseren Kunden zählen zu dürfen. Eine zuverlässige und stetig weiterentwickelte Softwarelösung stellt heutzutage ein unverzichtbares Werkzeug für jeden innovativen Carrosseriebetrieb dar. Die Carrosserie Kiener AG hat mit ihrem Fach- und Branchenwissen einen wertvollen Beitrag zur Weiterentwicklung unserer Branchensoftware geleistet.

Wir danken Peter Kiener und seinem Team ganz herzlich für das Vertrauen, die immer sehr angenehme und lösungsorientierte Zusammenarbeit sowie die Bereitschaft zur Unterstützung bei der Weiterentwicklung unserer Produkte.